Montag, 1. Dezember 2014

Münsterschwarzach nimmt 22 Flüchtlinge auf

„Bisher waren die Flüchtlinge und ihre Probleme weit weg“, sagte Abt Michael Reepen eingangs. Gastfreundschaft sei die ureigenste Aufgabe der Benediktiner. „Alle die kommen, werden wir wie Christen aufnehmen ohne auf Hautfarbe oder Religion zu schauen“, so der Abt.

ganzer Bericht mainpost.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten